TU Berlin

Umweltlabor im SoSe 2021

Als Grauwasser wird gering verschmutztes Abwasser aus dem Haushalt (bspw. aus Dusche, Badewanne und Waschbecken) ohne Fäkalien bezeichnet. Zusätzlich können auch hoch belastete Anteile aus Waschmaschinen und Küchenabwasser enthalten sein.

Unterschiedlich stark verschmutzte Abwässer werden bei einer getrennten Abwassererfassung in Grau- und Schwarzwasser separat erfasst und nicht vermischt. Dadurch kann gering verschmutztes Abwasser (Grauwasser) durch mechanisch-biologisch Verfahren bzw. mit Bio-Membranfilter zu Betriebswasser aufbereitet werden und u.a. für die Toilettenspülung oder zur Bewässerung genutzt werden.

Im Rahmen des Umweltlabors Grauwasserrecycling soll das Prinzip einer Grauwasserrecyclingsanlage genauer betrachtet und das Potential anhand eines Studierendenwohnheims von ca. 100 Personen untersucht werden. Weiterhin sind anschließende Verwendungsmöglichkeiten des gereinigten Grauwassers als Betriebswasser zu identifizieren.

Einen kleinen Einblick in das Projektlabor für das Wintersemester findet ihr unter anderem auf den folgenden Folien: Umweltlabor
Video: Umweltlabor


Organisation

Kontakt: Moritz Münch

Ort: Digital (von überall mit Internetanschluss)

Zeit:  synchron: Dienstag 14 - 18 Uhr erster Termin am 13.4.21

Plätze: 20

Wie: Die Anmeldung erfolgt bis Dienstag den 6.4. 12Uhr über den ISIS-Link zur Projektlaborwahl ab 22.2. Einen Link zur Teilnahme bekommt ihr danach.

Studierende im Orientierungsstudium MINTgrün haben Vorrang. Interessent*innen aus anderen Studiegängen melden sich bitte direkt bei Moritz Münch unter moritz.muench[at]campus.tu-berlin.de.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Förderung