TU Berlin

Wirtschaftsnahes Strömungstechnisches Projektlabor (MINT- WiSPr)

Kaffeevollautomaten, Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler – Alltagsgegenstände, die wir fast täglich benutzen und die aus dem Leben nicht mehr wegzudenken sind. All diese Produkte haben gemeinsam, dass sie verschiedenste Disziplinen (und damit Studiengänge) miteinander verknüpfen. Ingenieurinnen und Ingenieure aus verschiedensten Gebieten arbeiten gemeinsam an Lösungen, um unseren Alltag zu verbessern und die Welt nachhaltiger zu gestalten.

Am Beispiel einer Waschmaschine der BSH Hausgeräte GmbH erfahrt ihr, welche Entwicklungsarbeit und welches technische Know-How dieses Alltagsprodukt erfordert. Dabei zeigen wir euch ebenfalls, wie verschiedenste wissenschaftliche Disziplinen durch ein Hausgerät miteinander verknüpft werden. Außerdem erhaltet ihr einen Einblick in den Industrie-Alltag, schaut euch Produktions- und Entwicklungszentren an und verwendet innovative Entwicklungsmethoden.

Modulaufbau

Das Modul besteht zum einen aus praxisorientierten Lerneinheiten am Fachgebiet Fluidsystemdynamik der Technischen Universität Berlin und zum anderen aus Exkursionen zu unseren Projektpartnern aus der Industrie und Wissenschaft. Nach einer kurzen Einführungsphase in das Projektmanagement werden die Grundlagen der Waschphysik und der Aufbau von Waschmaschinen vermittelt. Eines der zentralen Bauteile in einer Waschmaschine – die sogenannten Mitnehmer – werdet ihr in Teamarbeit selbst gestalten. Dieser eigens entworfene Prototyp wird von euch mittels der Simulations-Software dive.sph numerisch simuliert und in einem Labor-Experiment mit der Realität verglichen. Abgerundet wird das Modul durch einen tiefen Einblick in industrielle Abläufe.

Labortermine

Jeden Donnerstag, von 8- 12 Uhr, Beginn 17.10.2019
Hinweis: Du benötigst für die Labortermine einen Laptop! Die eigenständige Installation der Programme ist Voraussetzung für diesen Kurs.

 

Wie?

Die zentrale Anmeldung und Bewerbung erfolgt über die MINTgrün Projektlaborwahl zum aktuellen Semester. Hierzu benötigt ihr eure tubIT-Zugangsdaten, die ihr nach der Immatrikulation bekommt. Den ISIS Kurs findet ihr hier.

Für wen?

Studierende im Orientierungsstudium MINTgrün haben Vorrang. InteressentInnen aus anderen Studiengängen melden sich bitte direkt bei Carsten Strauch.

 

 

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Förderung